Hände
Hände
Hände
Ich hatte noch nie von Bowen Technik und Emmett Methode gehört.
Dazu muss ich sagen, dass ich „schulmedizinisch“ aufgewachsen bin (mein Vater ist Anesthäsist und Schmerzmediziner – er schwört auf Arzneipräparate!) und alternativen Heilmethoden gegenüber sehr skeptisch war.
Trotzdem bin ich inzwischen mehrmals bei Eike Sturm in Behandlung gewesen.
Das erste Mal war spannend: ich hatte mir nichts erwartet, nur gehofft eine Schmerzlinderung (damals im Hüftbereich nach einer Schwangerschaft) zu erfahren.
Das Ergebnis aber war beeindruckend!
Nach 3 Sitzungen spürte ich kaum noch Schmerzen – die vom Orthopäden verschriebenen Einlagen hatten das nicht geschafft. Wie fühlt sich das an?
Ich hatte mir eine Art „Massage“ erwartet.
Es ist aber eher ein Gefühl des „Muskel-Schnalzen-Lassens“, kribbelt ein bisschen, entspannt, ist angenehm, wärmt und ich habe das Gefühl, mehr als bloßes „Handauflegen“ zu bekommen, da ich bei manchen Griffen das Kribbeln an ganz anderen Körperstellen spürte.
Auch die Tatsache, dass mir nachher teilweise schwindlig war, deutet für mich darauf hin, dass sich da wirklich einiges im Körper abspielt.

Inzwischen war ich schon wegen allen möglichen Arten von Schmerzen bei Eike Sturm.
Sie hat es bisher fast immer geschafft, den Schmerz zu lindern bzw. ganz zu bekämpfen.
Ich glaube jetzt, dass „Emmett“ und „Bow-Tech“ (den Unterschied „erspüre“ ich nicht!) gute Methoden zusätzlich zu einer herkömmlichen Schmerzbehandlung sein können.
Und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, man muss nicht unbedingt „dran glauben“ – es wirkt tatsächlich!
Constanze Oberkogler